Der Orkan hat die deutschen Windräder mächtig beflügelt. / Quelle: Fotolia

06.12.13 Erneuerbare Energie

Neuer Rekord bei der deutschen Windkraftproduktion

Das Sturmtief "Xaver" hat einen neuen Rekord bei der deutschen Windkraftproduktion angestoßen. Wie das Energieinstitut IWR aus Münster mitteilt, haben die deutschen Windkraftanlagen am gestrigen Donnerstag 17 bis 18 Uhr an Land etwa 26 Gigawattstunden Strom produziert. Das gehe aus vorläufigen Daten der Strombörse EEX in Leipzig hervor.

Damit wurde die erst am 28. Oktober 2013 erreichte bisherige Rekordmarke von 24,700 Gigawattstunden Windenergie-Leistung deutlich übertroffen. Zum Vergleich: ein durchschnittliches Atomkraftwerk erreicht eine Kapazität von einem Gigawatt.

Allerdings hatte der Orkan für die deutschen Windmüller nicht nur Vorteile. So hat sich der Ostsee-Windpark Baltic 1 am Donnerstag zu starken Windes automatisch abgeschaltet. Das sei bei Windstärke 10 und Windgeschwindigkeiten von 25 Metern pro Sekunde erfolgt, erklärte eine Sprecherin des Windparkbetreibers EnBW der Nachrichtenagentur dpa.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x