16.06.09 Anleihen / AIF

Neuer Solarfonds soll Kraftwerk bei Turin bauen

Ein Solarkraftwerk mit einer Leistung von acht Megawatt in der Nähe von Turin will die Mainzer Trend Capital AG mit den Mitteln ihres neuen Solarfonds “Sonne Italiens” errichten. Wie das Unternehmen aus mitteilt, soll der Fonds noch im Juni auf den Markt kommen. Er habe eine Laufzeit von 20 Jahren und prognostiziere eine jährliche Ausschüttung von 14,07 Prozent. Die Mindestbeteiligung liegt demnach bei 5.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio. Die durchschnittlich berechnete Rendite von 9,07 Prozent werde Anlegern aus Deutschland steuerfrei zufließen (unter Progressionsvorbehalt). Die ersten Ausschüttungen sind für 2010 vorgesehen. Den Anlegern steht nach dem zehnten Betriebsjahr ein Sonderkündigungsrecht zu. Anleger, die in den ersten Wochen Anteile zeichnen, erhalten einen Bonus von sieben Prozent.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x