04.12.09 Anleihen / AIF

Neuer Waldfonds geht in den Vertrieb

In weitgehend unerschlossene rumänische Wälder soll der zweite Waldfonds des Hamburger Emissionshauses Nordcapital GmbH investieren, der heute in den Vertrieb geht. Laut der Initiatorin liegen die Waldpreise in Rumänien bis zu 75 Prozent unter dem Niveau vergleichbarer westeuropäischer Wälder. Der Fonds habe bereits ein Initialportfolio von drei Flächen mit insgesamt 2.750 Hektar für durchschnittlich 3.500 Euro pro Hektar gesichert.

Der Nordcapital Mischwaldfonds kann den Angaben zufolge aufgrund seines diversifizierten Holzbestands verschiedene Holzmärkte bedienen. Zu den Abnehmern gehören demnach international tätige Holzgroßhändler, rumänische Sägewerksbetreiber sowie Energieholzlieferanten. Florian Maack, Geschäftsführer der Nordcapital, stellt die Vorteile des Fonds heraus: „Waldinvestments bieten hohen Inflationsschutz und entwickeln sich weitgehend unabhängig von Börse und Kapitalmarkt. Sie stabilisieren somit gerade in volatilen, unsicheren Zeiten das Portfolio von weitsichtig planenden Investoren."

Nordcapital erhielt für das Segment "Geschlossene Waldfonds" vor wenigen Tagen den Scope Investment Award 2009 (Opens external link in new windowECOreporter.de berrichtete).



Eckdaten zum Nordcapital Waldfonds 2

Investorenkapital:                 30 Mio. Euro, Erhöhung auf 60 Mio. Euro möglich
Fremdkapital:      Reines Eigenkapitalinvestment
Mindestbeteiligung:      15.000 Euro
Agio:     5 % der Zeichnungssumme
Geplante Auszahlungen:     4 % p.a. Vorabverzinsung ab Einzahlung bis Fondsschließung; durchschnittlich 4 % p.a. ab 2012 geplant; Chance auf 160 – 250 % Gesamtmittelrückfluss nach Steuern in Rumänien
Geplante Fondslaufzeit:      Rund 12 Jahre, bis Ende 2021
Häufigste Baumarten:     Eiche, Buche, Fichte, Linde, Esche, Kirsche
Steuern:     Für die Objektgesellschaft ergibt sich in Rumänien ein effektiver Steuersatz von gegenwärtig 28,6 %. Die Auszahlungen sind steuerfrei.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x