Für First Solar läuft es derzeit gut. Ein Großauftrag aus Arizona und der laufende Verkauf der Betreibergesellschaft 8point3 Energy Partners lassen offenbar die Aktie strahlen. Im Bild eine Freilandanlage mit Photovoltaik-Modulen von First Solar. / Foto: Unternehmen

14.02.18 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Neues von First Solar - die Aktie strahlt

An der Börse läuft es trotz der Kursrückschläge der letzten Wochen gut für den Solarmodulproduzenten First Solar. Auf Jahressicht liegt die Aktie rund 65 Prozent im Plus, bei 51,9 Euro (Tradegate-Handel, 14.2.). Was hat sich  - neben dem letzten starken Jahresausblick -  bei dem US-Unternehmen getan?

Zum einen hat First Solar über eine Partnerschaft mit dem Versorger Arizona Public Service (APS) berichtet. Im sonnenreichen US-Bundesstaat Arizona wollen die Partner eine 50-Megawatt-Batterie installieren, die mit Solarstrom aufgeladen wird. Die riesige Batterie soll in der Wüste stehen - es sei eines der größten Projekte dieser Art in den USA, hieß es.

First Solar wird die 65-Megawatt-Solaranlage bauen, welche die Batterie speist. APS habe einen Stromabnahmevertrag mit dem Modulhersteller geschlossen, über eine lange Dauer von 15 Jahren. Die Kunden des Energieversorgers sollen in Spitzenzeiten des Verbrauchs zuverlässig Strom aus der Wüste beziehen können: Wenn die Sonne hoch am Himmel stehe, werde der Speicher für die Abendstunden geladen, hieß es.

In den kommenden 15 Jahren will APS Batteriespeicherlösungen mit mehr als 500 Megawatt einrichten. Davon könnte auch First Solar profitieren.

Trennung von der Betreibergesellschaft 8point3 Energy Partners

Wir hatten es schon angekündigt:  8point3 Energy Partners, ein Joint-Venture von First Solar und seinem Konkurrenten SunPower aus den USA, wird verkauft. Ein Investmentfonds des Schweizer Asset Managers Capital Dynamics habe mit 8Point3 eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, hieß es.

Gemäß der vorgeschlagen Transaktion erhalten die Aktionäre der Anteilsklasse A 12,35 US-Dollar pro Aktie in bar - hinzu sollen noch bestimmte Zuschüsse kommen. Die Übernahmesumme beziffern die Beteiligten mit insgesamt 977 Millionen Dollar an Eigenkapitalwert und rund 1,7 Milliarden an Unternehmenswert.

Natürlich muss die Mehrheit der Aktionäre zu dem Deal bereit sein, und auch die Zustimmung der Regulierungsbehörden steht noch aus.

First Solar Inc: ISIN US3364331070 / WKN A0LEKM
8point3 Energy Partners LP:  ISIN US2825391053 / WKN A14U8Z
SunPower: ISIN US8676524064 / WKN A1JNM7
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x