25.11.11 Anleihen / AIF

Nordcapital erweitert Portfolio und Zeichnungsfrist für Waldfonds

Für den geschlossenen Waldfonds 2 hat der Fondsinitiator Nordcapital AG aus Hamburg eine große Forstfläche erworben. Dabei handelt es sich dem Emissionshaus zufolge um rund 5.000 Hektar eines zusammenhängenden Mischwaldbestands im Nordosten Rumäniens. Damit sei das Fondsportfolio zunächst komplett, hieß es.


Der Kaufpreis liege mit 4.305 Euro pro Hektar 75 Prozent unter dem westeuropäischen Niveau, so Nordcapital-Geschäftsführer Florian Maack. „Schon heute übersteigt allein der Holzwert des neu erworbenen Forstes den Kaufpreis um mehr als das Dreifache", sagt Maack. „Wir sehen steigende Preise für die Waldflächen. Das bestätigt unsere Prognosen zum Wertwachstum der Flächen, zeigt aber auch, dass sich das Investitionsfenster langsam schließt", so Maack weiter.


Der Waldfonds 2 ist derzeit zu 75 Prozent platziert. Nach dem Zukauf soll der Fonds nun 4,5 Millionen Euro mehr bei Anlegern einwerben als ursprünglich vorgesehen.  Insgesamt seien nun 34,2 Millionen Euro Anlegerkapital anvisiert, hieß es. Dazu erweitert der Initiator die Zeichnungsfrist und die Platzierung bis Dezember 2012.


Das Beteiligungsangebot ist auf zehn Jahre bis 2021 angelegt. Einsteigen können Investoren ab 15.000 zuzüglich 5 Prozent Ausgabeaufschlag (Agio). Ab 2012 strebt der Fonds durchschnittlich 4 Prozent als jährliche Auszahlung an. Der Gesamtmittelrückfluss soll zwischen 160 und 25 Prozent nach Steuern liegen. Das bedeutet: zuzüglich zum zurückerstatteten Anlagekapital stellt der Fondsinitiator zwischen 60 und 150 Prozent Ertrag in Aussicht.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x