19.10.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Nordex erhält Großaufträge aus Pakistan

Der Hamburger Windturbinenhersteller Nordex hat mit vier Unternehmen aus Pakistan Liefer- und Serviceverträge unterzeichnet. Insgesamt handelt es sich um fünf Projekte mit jeweils 20 Turbinen und ein Gesamtvolumen von 250 Megawatt. Die Aufträge stehen noch unter dem Vorbehalt erforderlicher finanzieller Abschlüsse.

Nordex ist überzeugt, dass sich der Windmarkt in Pakistan schnell entwickeln wird. Um Stromengpässe im Land zu beheben, planen Regierung und Wirtschaftsunternehmen neue Kraftwerkskapazitäten. Die pakistanische Regierung schätzt allein das erschließbare Windpotenzial der Küstenregion Sindh im Süden des Landes auf rund 11.000 Megawatt.

In Sindh sollen fünf Windparks mit Nordex-Anlagen ans Netz gehen. Zwei davon plant der Konzern Fauji Foundation. Die ersten der dafür bestellten 1,5-Megawatt-Anlagen will Nordex im November liefern. Die beiden neuen Windparks sollen ab dem Jahr 2012 entstehen. Die Kunden der anderen drei Windparks sind ebenfalls große pakistanische Unternehmen. Hierbei handelt es sich um Gul Ahmed Wind Power Limited, eine Tochtergesellschaft von Gul Ahmed Energy, Metro Power Company Limited und Yunus Energy Limited, ein Unternehmensteil der Yunus Brother Gruppe. Die Windparks sollen in den Jahren 2012 und 2013 errichtet werden.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x