Auch eine große Order aus Argentinien hat der Nordex-Aktie keinen Aufschwung verliehen. / Foto: Nordex SE

02.10.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Nordex gewinnt Großprojekt in Argentinien - Aktie unter 10-Euro-Marke

Erfolg für die Nordex-Gruppe in Argentinien: Der Hamburger Windkraftanlagen-Hersteller hat einen Auftrag für den Windpark "Pomona" erhalten. Insgesamt soll Nordex 26 Windräder mit einer Gesamtleistung von 104,1 Megawatt (MW) liefern.

Die Installation der Anlagen soll Anfang 2019 erfolgen. Zudem ist Nordex über eine Laufzeit von zehn Jahren für den Service zuständig. Kunde ist der unabhängige Kraftwerksbetreiber Genneia. Dieser verfüge über "umfangreiche Erfahrungen" und "zahlreiche Projekte in Argentinien", hieß es in der Mitteilung von Nordex. Der Windpark wird in Pomona in Rio Negro errichtet.

Bereits Anfang des Jahres 2017 hatte Nordex zwei Aufträge für zusammen 148 MW aus der ersten argentinischen Ausschreibung erhalten. Der neue Auftrag stammt aus einer Ausschreibung von November 2016.

Wind-Aktie unter der 10-Euro-Marke

Vor knapp einem Jahr, Anfang Oktober 2016, notierte die Nordex-Aktie noch bei knapp 27 Euro. Heute (2. Oktober, 12:28 Uhr) kostet sie nur noch 9,9 Euro im Handelssystem Xetra.  In einem Aktientipp von September hatten wir auf die Gefahr von Kursstürzen hingewiesen.  Wann ein Ende des Abwärtstrends absehbar ist,  erfahren Sie in unserer neusten Analyse der Nordex-Aktie.  
 
Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x