Nordex gewinnt Neukunden aus Frankreich

Nordex soll einen Windpark in Frankreich bauen. Wir veröffentlichen die Mitteilung des Windkraftanlagenherstellers dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung der Unternehmen. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Hamburg, 19. Juli 2017 - Die Nordex-Gruppe hat den Auftrag für die Errichtung des Windparks "Pays Chaumontais" erhalten. Das 14,4-MW-Projekt besteht aus sechs Anlagen der Baureihe N117/2400 und wird im ersten Quartal 2018 etwa 250 Kilometer südwestlich von Paris in Jonchery vom Hersteller errichtet.

Damit hat Nordex den unabhängigen Kraftwerksbetreiber Neoen als Neukunden gewonnen. Neoen wurde 2008 in Frankreich gegründet und betreibt international erneuerbare Kraftwerke mit einer Kapazität von derzeit über 1,1 Gigawatt Leistung. Ausschlaggebend für den Auftragserfolg war, dass die Nordex-Anlagen bei dem Projekt die niedrigsten Stromerzeugungskosten ermöglichen und damit einen überdurchschnittlichen Energieertrag versprechen.

Im Vertragsumfang sind die Lieferung, die Betriebsführung und der Service der Anlagen über eine Laufzeit von 16 Jahren enthalten.

Die Nordex-Gruppe im Profil
Die Gruppe hat rund 21 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von EUR 3,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 3,9-MW-Klasse, die auf Marktanforderungen in entwickelten Märkten und Schwellenländern ausgelegt sind.

Neoen im Profil
Neoen ist ein unabhängiger Betreiber von Ökokraftwerken (Solar, Wind und Biomasse). Im Jahr 2008 gegründet ist es das erste französische Unternehmen, das die Schwelle von 1.000 Megawatt installierter Leistung überschritten hat. Neoen ist in Frankreich, Australien, El Salvador, Mexiko, Sambia, Mozambique, Jordanien, Jamaika, Portugal und in Irland aktiv. Die wesentlichen Anteilseigner der Firma sind Impala SAS (Eigentümer: Jacques Veyrat), der Fonds Capénergie II (Omnes Capital) und Bpifrance. Neoen hat das Ziel bis zum Jahr 2020 mindestens 3.000 Megawatt Kraftwerksleistung zu betreiben. Mehr Informationen über Neoen unter: www.neoen.com

Ansprechpartner für Rückfragen:

Nordex SE
Ralf Peters
Telefon: 040 / 300 30 - 1000
rpeters@nordex-online.com
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x