Türkischer Windpark mit Anlagen von Nordex. Das Unternehmen hat in dem aufstrebenden Windmarkt nach eigenen Angaben einen Marktanteil von 25 Prozent erobert. / Foto: Unternehmen

14.04.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Nordex meldet Erfolge im türkischen Windmarkt

Der Hamburger Windkradhersteller Nordex hat im ersten Quartal 2016 drei neue Aufträge über insgesamt mehr als 40 Megawatt (MW) in der Türkei gewonnen. Das größte der Projekte ist laut Nordex der Windpark „Karacabey“ in der Provinz Bursa. Im Auftrag des Kunden Arti Enerji sollen die Hamburger für dieses Projekt zwölf Anlagen des Turbinentyps N100/2500 liefern, errichten und betriebsbereit übergeben.

Vier Windräder des Typs N117/2400 hat der türkische Kunde Akça Enerji bei Nordex für die Erweiterung des Windparks „Aliaga“- um 9,6 MW geordert. Das Projekt liegt bei Izmir in der Provinz Aliaga.

Das dritte Projekt ist die Erweiterung der Windfarm „Teperes“ in Büyükçekmece, Istanbul, um zwei Starkwindturbinen des Typs N90/2500. Auftraggeber ist hier die Ertürk Grup.

Nordex hat in der Türkei nach eigenen Angaben bislang Windkraftanlagen mit rund 1.300 MW Gesamtkapazität installiert und hält damit einen Anteil von rund 25 Prozent.

In diesem  Aktientipp  können Sie lesen, wie ein Analyst die Kursaussichten der Windaktie von Nordex einschätzt.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554  / WKN A0D655
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x