16.09.15

Nordex SE: 75-MW-Projekt „Seine River Gauche Nord“

Die Hamburger Nordex SE hat in Frankreich ihren ersten selbst entwickelten Windpark eingeweiht. Er hat eine Kapazität von 75 Megawatt (MW). Wir veröffentlichen die Mitteilung des Windkraftkonzerns dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Hamburg, 16. September. Gemeinsam mit dem Projektpartner H2air hat Nordex seinen bislang größten Windpark in Frankreich offiziell eingeweiht. Das 75-Megawatt-Projekt „Seine River Gauche Nord“ („SRN“) hat mit Blick auf die Ausbauziele der Regierung im Bereich der Erneuerbaren zukunftsweisenden Charakter für den französischen Energiemarkt: Bis 2020 soll der Anteil  der Erneuerbaren an der Stromversorgung auf 23 Prozent steigen, bis 2030 sogar auf 32 Prozent.

„Frankreich ist ein Markt mit großem Potential für die Zukunft. Mit unserem Projekt ‚SRN‘ haben wir erneut bewiesen, dass wir diesen Markt, in dem wir seit mehr als 15 Jahren aktiv sind, gut bedienen können. Die lokalen Partner in Frankreich wissen mittlerweile: Dank unserer Erfahrung können wir auch anspruchsvollste Projekte mit ihnen umsetzen“, sagt Nordex-Vorstand Lars Bondo Krogsgaard.
 
Den Windpark „SRN“ hat Nordex zusammen mit H2air vollständig entwickelt und für den Investor KGAL Investment Management schlüsselfertig errichtet. Das umfasste neben den Tiefbauarbeiten und dem Netzanschluss inklusive Umspannwerk auch das Einholen aller Genehmigungen, was in diesem Fall eine Abstimmung mit dem französischen Militär bedeutete. „SRN“ liegt im Norden Frankreichs im Departement Aube nahe der militärischen Radarstation Prunay-Belleville. Die Projektpartner haben die 30 Turbinen vom Typ N100/2500 in einer speziellen Ausrichtung aufgestellt, damit sie die Funktion der Station nicht beeinträchtigen.

„Es war das erste Mal, dass wir ein Projekt mit Nordex entwickelt haben. Die Zusammenarbeit lief sehr erfolgreich. Wir haben unser beider Fähigkeiten und Expertise vereint und einen Windpark von großem Format gebaut: Mit einer Kapazität von 75 Megawatt liegt ‚SRN‘ in Frankreich auf Rang Drei“, sagt der Vorstand der H2air Gruppe Roy Mahfouz.

Seit Juni ist der Windpark in Betrieb. Mit einer Jahresleistung von 183 Gigawattstunden und einem Kapazitätsfaktor von rund 30 Prozent kann er bis zu 50.000 Haushalte mit grünem Strom versorgen. Nachdem die französische Regierung sich auf die genannten Ausbauziele geeinigt hat, wird der Bedarf in Frankreich an Projekten wie „SRN“ künftig mit hoher Wahrscheinlichkeit steigen.   


Nordex im Profil
Als einer der technologisch führenden Anbieter von Megawatt-Turbinen profitiert Nordex vom globalen Trend zur Großanlage besonders. Das Produktprogramm der Generation Gamma um-fasst die N90/2500, N100/2500 und die N117/2400, die eine der effizientesten Serienturbinen für das Binnenland ist. Bis heute wurden mehr als 3.600 Turbinen dieser Plattform produziert. Mit der Generation Delta bietet Nordex die vierte Anlagengeneration der bewährten Multi-Megawatt-Plattform an (N100/3300, N117/3000, N131/3000). Insgesamt hat das Unternehmen, das dieses Jahr sein 30. Jubiläum feiert, weltweit mehr als 6.000 Anlagen mit einer Kapazität von über 10.000 MW installiert. Mit einem Exportanteil von rund 70 Prozent nimmt die Nordex SE auch in den internationalen Wachstumsregionen eine starke Position ein. Weltweit ist das Unternehmen in 22 Ländern mit Büros und Tochtergesellschaften vertreten. Derzeit beschäftigt die Gruppe weltweit rund 3.000 Mitarbeiter.


Ansprechpartner für Rückfragen:

Nordex SE
Felix Losada
Telefon: 040 / 300 30 – 1000
flosada@nordex-online.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x