26.06.17

Nordex SE: Bestellung aus der Türkei

Nordex meldet einen Nachfolgeauftrag aus der Türkei. Wir veröffentlichen die Mitteilung des Windkraftanlagenherstellers im Wortlaut. Die Wind-Aktie Nordex ist eine  ECOreporter-Favoriten-Aktie (Link entfernt).

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Hamburg, 26. Juni 2017 - Die Erdem Holding A.S. hat Nordex erneut einen Auftrag zur Lieferung und Errichtung eines Windparks erteilt. Der Hersteller liefert zehn Turbinen vom Typ N131/3900 für den Park „Eber“. Ein Premium-Servicevertrag für mindestens 15 Jahre ist im Auftragsumfang ebenfalls enthalten.

Der Standort „Eber“ liegt 250 Kilometer südwestlich von Ankara nahe der westanatolischen Stadt Afyonkarahisar. In der Höhenlage liegt die mittlere jährliche Windgeschwindigkeit bei 7,8 m/s. Die N131/3900 ist speziell auf Standorte mit mittleren bis schwächeren durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten ausgelegt. Nordex liefert die Anlagen mit 84 Meter hohen Stahlrohrtürmen. Die Errichtung ist für das Frühjahr 2018 vorgehsehen. Ab Ende 2018 soll dann der 39-MW-Windpark jährlich 136.000 MWh sauberen Strom erzeugen.

Mit „Eber“ hat die Erdem Holding A.S. jetzt den vierten Windpark bei Nordex bestellt. Die Gruppe ist in der Telekommunikation, Energieerzeugung, in der Baumaterialherstellung, in Immobilen, im Recycling sowie im Abfallmanagement tätig und diversifiziert jetzt in den Bereich der erneuerbaren Energien. Für das Projekt „Eber“ produziert und liefert Nordex erstmals seine Turbinen vom Typ N131/3900.

Die Nordex-Gruppe im Profil
Die Gruppe hat mehr als 21 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von EUR 3,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 3,9-MW-Klasse, die auf Marktanforderungen in entwickelten Märkten und Schwellenländern ausgelegt sind.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Nordex SE
Felix Losada
Telefon: 040 / 300 30 – 1000
flosada@nordex-online.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x