04.03.16

Nordex SE Hauptverwaltung in Hamburg wird erweitert

Der Windradhersteller Nordex SE erweitert seine Hauptverwaltung. Lesen Sie dazu die Original-Meldung des Unternehmens.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


Nordex erweitert seine Hauptverwaltung in Hamburg

Hamburg - Nordex baut den Sitz seiner Hauptverwaltung am Standort Hamburg maßgeblich aus. Der Hersteller von Windturbinen hat neben seiner Zentrale in Langenhorn ein weiteres Grundstück gekauft und Bauanträge eingereicht. Damit reagiert das Unternehmen auf sein starkes Wachstum und legt ein klares Bekenntnis zum Standort Hamburg ab.


Erst vor gut fünf Jahren hatte Nordex sein derzeitiges Hauptgebäude nahe Ochsenzoll mit knapp 500 Mitarbeitern bezogen. Seitdem hat der Hersteller allein an diesem Standort rund 300 zusätzliche Stellen aufgebaut. Auf dem neu erworbenen Gelände werden 13.000 Quadratmeter neuer Büroflächen entstehen, die dem Unternehmen Raum für weiteres Wachstum geben.



Mit dem Grundstückskauf und der Erweiterung seiner Hamburger Zentrale bekräftigt Nordex die langfristige Bedeutung dieses Standorts. Nach dem Erwerb des spanischen Herstellers Acciona Windpower, dessen Freigabe durch die Kartellbehörden Nordex noch in diesem Quartal erwartet, wird Hamburg Sitz der Hauptverwaltung bleiben. Zusammen bieten die beiden Gebäude künftig Platz für rund 1.200 Mitarbeiter. Der in Zukunft vierköpfige Vorstand wird ebenfalls in Hamburg ansässig sein.


Ansprechpartner:     Ralf Peters     Felix Losada
Bereich:     Public Relations /Investor Relations     Public Relations / Marketing
Tel.:     ++49 - 40 - 300 30 -1000     ++49 - 40 - 300 30 -1000
Fax:     ++49 - 40 - 300 30 -1101     ++49 - 40 - 300 30 -1101
E-Mail:     rpeters(at)nordex-online.com flosada(at)nordex-online.com


Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x