30.03.17

Nordex SE: Jahresabschluss 2016 bestätigt vorläufige Zahlen

Nordex hat die Anfang März veröffentlichten Zahlen für 2016 bestätigt (lesen Sie dazu unseren  Aktientipp vom 1. März). Wir veröffentlichen die Mitteilung des Windkraftanlagen-Hersteller zu der offiziellen Jahresbilanz im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Hamburg, 30. März 2017. Mit seinem heute veröffentlichten testierten Jahresabschluss bestätigt die Nordex SE die bereits am 1. März bekannt gegebenen vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2016. So hat der Konzern seine Ziele für Umsatz und Ergebnis voll erreicht. Der Umsatz der Gruppe stieg um 40 Prozent auf EUR 3,4 Mrd. und die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 8,4 Prozent (2015: 7,5%). Der Auftragsbestand inklusive Serviceverträge stieg um 47 Prozent auf EUR 3,9 Mrd.

Die Working-Capital-Quote belief sich zum Bilanzstichtag auf 4,1 Prozent und lag damit ebenfalls in der Zielbandbreite. Ohne den Erwerb der Unternehmenstochter Acciona Windpower (AWP), die seit dem 1. April 2016 im Konzern konsolidiert wird, lag der Free-Cashflow bei EUR 51 Mio. Der operative Cashflow belief sich auf EUR 144 Mio.

Ferner wird der Konzern erstmals für das Jahr 2016 im April auch einen gesonderten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlichen.

Der vollständige Geschäftsbericht 2016 steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.nordex-online.com/de/investor-relations/veroeffentlichungen.html

Die Nordex-Gruppe im Profil
Die Gruppe hat mehr als 21 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von EUR 3,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 3,6-MW-Klasse, die auf Marktanforderungen in entwickelten Märkten und Schwellenländern ausgelegt sind.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Nordex SE
Ralf Peters
Telefon: 040 / 300 30 - 1522
rpeters@nordex-online.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x