Windrad von Nordex. / Foto: Unternehmen

13.07.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Nordex SE: Lieferant und Windkraftprojektierer in Frankreich

Zum Bau einer Windfarm in Frankreich soll der Hamburger Hersteller Nordex SE die Windräder liefern. Eine Besonderheit an diesem neuen Auftrag: Nordex hat das Bauvorhaben gemeinsam mit dem neuen Kunden Saméole entwickelt und wird die Anlagen nach eigenen Angaben auch aufstellen und in Betrieb setzen.

Es handelt sich demnach um das Bauvorhaben Ondefontaine nahe der französischen Nordwestküste in der Region Basse-Normandie. Geplant sei die Installation von vier Windrädern der Baureihe N100/ 2500 mit zusammen 10 Megawatt Gesamtkapazität. Die Bauarbeiten haben Nordex zufolge schon begonnen und sollen bis Mai 2016 abgeschlossen sein. Danach soll Nordex auch zehn Jahre Service und Wartung der Windfarm übernehmen, hieß es. Frankreich zählt zu den Kernmärkten für Nordex. Mit 28 Prozent Marktantieil beanspruchen die Hamburger dort den Titel des Marktführers für sich.

Die Nordex-Aktie liegt seit geraumer Zeit im Positivtrend. Dieser setzte sich auch heute am Morgen im Xetra der Deutschen Börse fort. Dort kostete die Aktie heute um 10:14 Uhr 23,55 Euro. Das entspricht einem Kursanstieg um 2,9 Prozent gegenüber dem vorhergehenden Handelstag. Gemessen am Wert von vor einem Monat liegt die Vestas-Aktie 5,8 Prozent im Plus. Auf Jahressicht hat sie sich damit um 56,3 Prozent gesteigert.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655


Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x