Windräder von Nordex im Einsatz. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Nordex soll großen Windpark in Brandenburg errichten

Einen großen Auftrag zur Lieferung von Windrädern aus der Heimat hat der Hamburger Windradhersteller Nordex SE erhalten. Das Unternehmen gab nun bekannt, dass  die STEAG New Energies GmbH 18 Windturbinen mit zusammen 43 Megawatt (MW) Leistungskapazität bestellt habe.

Die Windräder vom Typ  N117/2400 seien für das Projekt Ullersdorf an einem Waldstandort in Brandenburg bestimmt, hieß es. Nordex werde die Anlagen nicht nur liefern, sondern auch für die Fundamentierung und Errichtung verantwortlich sein. Der Start der Bauarbeiten ist für Anfang 2014 vorgesehen, die Inbetriebnahme des Parks soll im Oktober 2014 erfolgen.

Der auf Steinkohle fokussierte Essener Energiekonzern Steag GmbH will über seine New-Energies-Sparte den Anteil seiner Grünstromanlagem im Kraftwerkspark auf 25 Prozent zu bringen. Dieser Windpark trage dazu bei, das strategische Ziel zu erreichen, so  Dr. Stephan Nahrath, Sprecher der Geschäftsführung der STEAG New Energies GmbH.  Nach der Fertigstellung soll der Windpark Ullersdorf Nordex zufolge die Kapazität haben, 29.000 Vier-Personen-Haushalte mit grünem Strom versorgen. Die Hamburger betonten außerdem, es handele sich um den bislang größten Einzelauftrag aus Deutschland.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x