Der Hamburger Windradhersteller Nordex hat einen Großauftrag aus den Niederlanden erhalten. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Nordex soll Windpark in den Niederlanden errichten

Nordex SE, der Hamburger Windradhersteller, verbucht einen weiteren Vertriebserfolg: Zum Bau einer Windfarm in den Niederlanden bestellte die Eneco Wind BV 19 Windräder mit zusammen 62,7 Megawatt (MW) Leistungskapazität. Nordex sei nicht nur mit der Lieferung der Turbinen vom Tyo N 100 / 3300 beauftragt worden. Die Hamburger errichten den Windpark selbst und führen danach für 15 Jahre Serviceleistungen durch, teilt das Unternehmen mit. Fertiggesellt sein soll die Anlage im März 2015. Dann werde sie rein rechnerisch die Kapazität haben, den jährlichen Strombedarf von 55.000 Haushalten zu decken. Gebaut werde der Windpark in unmittelbarer Nähe der Stadt Delfzijl im Nordosten des Landes. Der Standort befinde sich in Küstennähe auf einem Deich.

Die Nordex-Aktie erwischte einen guten Start in den heutigen Handelstag im Xetra der Deutschen Börse. Bis 10:20 Uhr legte sie 1,2 Prozent zu und erreichte 15,24 Euro. Gemessen am Kurs vor einem Monat bedeutet das 41 Prozent Zugewinn. Und im Vergleich zu der Notierung vor einem Jahr verbucht die Nordex-Aktie 154,3 Prozent Kurszuwachs.

Nordex SE: ISIN DE000A0D655 /WKN A0D655
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x