In Finland soll Nordex Windräder vom Typ N131 errichten. Die Order kommt von einem Stammkunden. / Foto: Unternehmen

09.03.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Nordex soll Windräder nach Finnland liefern

Die finnische Vermögensverwaltung Taaleri, vormals Taaleritehdas, setzt beim Bau einer Windfarm in ihrer Heimat erneut auf Analgen von Nordex SE. Zusätzlich zur Lieferung und Errichtung der Windräder werde sich Nordex nach der Fertigstellung auch langfristig um Service und Wartung der Anlagen kümmern, kündigt der Hersteller aus Hamburg an.

Bestellt habe dieser Kunde 13 Windräder vom Typ N131/3000 mit zusammen 39 Megawatt (MW) Leistungskapazität, teilte Nordex mit. Der überdies geschlossene Servicevertrag habe eine Laufzeit von 15 Jahren. Bestimmt seien die georderten Anlagen für den Windpark „Kivivaara“ im Nordosten des Landes. Es handle sich um den dritten Abruf aus einem Rahmenvertrag und das bislang größte dieser drei Bauvorhaben.  Der Rahmenvertrag sehe insgesamt die Lieferung von Windrädern mit bis zu 216 MW vor. Inklusive der jetzt bestellten Anlagen habe Taaleri bisher 30 Windkraftanlagen mit 90 MW Kapazität bestellt. Nordex rechnet damit, dass Taaleri den Rahmenvertrag mit drei weiteren Bestellungen ausschöpfen wird, die bis spätestens Ende 2017 umgesetzt werden sollen.

Die Nordex-Aktie kostete heute am Mittag im Xetra-Handel der Deutschen Börse 26,42 Euro. Damit hält sie das Kursniveau des Vortags. Gemessen am Aktienkurs von vor vier Wochen hat sie damit knapp 15 Prozent zugelegt. Vor drei Monaten war die Nordex-Aktie allerdings noch 17,4 Prozent teurer gewesen als heute. Im Verlauf der vergangenen zwölf Monate wiederum schlägt ein Kursgewinn von 36,7 Prozent zu Buche. Wie Analysten das Kurspotenzial der Nordex-Aktie aktuell bewerten, lesen Sie  hier.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554  / WKN A0D655
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x