09.12.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Nordex und Vestas vor Vertragsabschlüssen in Südafrika

Im Schatten der Klimakonferenz von Durban schreitet der Ausbau der Windkraftkapazität in Südafrika offenbar voran. Gleich zwei börsennotierte Windradhersteller melden gute Aussichten auf Großaufträge für Windparks am Kap. Der Hamburger Hersteller Nordex teilte mit, dass er sich für die Ausrüstung von zwei Windfarmen mit zusammengenommen 174 Megawatt geplanter Leistungskapazität in Südafrika als bevorzugter Lifereant qualifiziert habe. Näheres werde bekanntgegeben,   sobald die noch ausstehenden Lieferverträge mit den Projektentwicklern unterzeichnet sind und die Projektfinanzierung gesichert sei.


Eine ähnlich große Order aus Südafrika steht auch für den dänischen Weltmarktführer unter den Windturbinenherstellern im Raum. Das Unternehmen in Randers bestätigte, mit Projektentwicklern zweier Großprojekte über die Lieferung von Windrädern mit 138 MW zu verhandeln. Auch in diesem Fall  hieß es, Details würden nach erfolgreichen Vertragsabschlüssen folgen.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655
Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x