20.03.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Nordex zieht es nach Irland

Mit der Gründung einer neuer irischen Tochtergesellschaft erweitert der deutsche Windkraftturbinenbauer Nordex AG seine Geschäftsaktivitäten in Großbritannien. Dies teilte der Windenergiespezialist mit. Sitz der neuen Landesgesellschaft sei Swords nördlich von Dublin. Von dort aus werde die Nordex SE Mitte des Jahres weitere Serviceniederlassungen in der Grafschaft Cork eröffnen, kündigte der Windturbinenbauer an.

Im Vorjahr hatte Nordex mit der Eröffnung zweier Service-Büros in den Grafschaften Sligo und Tyrone erste Schritte auf dem irischen Markt unternommen.


Von der verstärkten lokalen Präsenz erhoffe sich das Unternehmen stärkere Kundenbinddung vor Ort in Irland und eine effizienterer Projektbetreuung, hieß es zu dem Schritt.

Im Windenergiere-Boomjahr 2009 hatte die Nordex einen Gewinneinbruch erlitten, dennoch attestieren Experten der Aktie des Turbinenbauers Wachstumspotenzial. Hintergründe dazu liefert dieser  ausführliche Opens external link in new windowECOreporter.de-Aktientipp

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKNA0D655
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x