Brennstoffzellentechnologie von Ballard Power dient unter anderem zum umweltschonenden Antrieb von Bussen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Öko-Aktie Ballard Power: Kurssprung nach ECOreporter-Tipp

Der Brennstoffzellenhersteller Ballard Power Systems aus Kanada hat eine Vertriebsvereinbarung mit Toyota abgeschlossen. Die Umweltaktie katapultierte diese Nachricht an der Nasdaq auf ein neues Jahreshoch von 2,16 US-Dollar. Als ECOreporter.de vor einem Monat in einem  Aktientipp  über eine Kaufempfehlung für die Aktie von Ballard Power berichtete, wurde sie an der US-Technologiebörse erst mit 1,45 Dollar gehandelt. Sie hat seither also 49 Prozent zugelegt.

Die Brennstoffzellenspezialistin aus der kanadischen Provinz British Columbia hatte zuletzt aussichtsreiche Geschäftverbindungen nach China geknüpft. Nachrichten darüber hatten der Aktie von Ballard Power bereits starken Auftrieb gegeben. Der nun bekannt gemachte Deal mit Toyota eröffnet dem Unternehmen nicht nur gute Aussichten in Japan und damit einem weiteren wichtigen Absatzmarkt in Asien. Ballard Power kann auch von den weltweiten Geschäftsverbindungen des Autokonzerns profitieren, der zu den größten Autobauern der Welt gehört.

Zwar hat Ballard Power die Vertriebsvereinbarung nicht mit dem Autokonzern selbst abgeschlossen, sondern mit dessen Tochterunternehmen Toyota Tsusho. Dieses hat sich verpflichtet, bis mindestens 2020 Brennstoffzellenprodukte der Kanadier in Japan zu vertreiben. Dies ist aber auch vor dem Hintergrund eine gute Nachricht, dass die japanische Regierung in den kommenden Jahren umgerechnet viele Hundert Millionen Dollar in die Infrastruktur zum Aufladen von Brennstoffzellen investieren will.

Ballard Power Systems Inc.: ISIN CA0585861085 / WKN A0RENB
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x