Planung, Bau und Betrieb großer Solarparks sind zentraler Bestandteil der Strategie von SunEdison. / Foto: Unternehmen

24.09.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Ökostromriese SunEdison meldet Vertriebserfolg in den USA

Kurz vor Baubeginn einer riesigen Solaranlage in Kalifornien hat der Ökostromkonzern SunEdison Inc. einen Abnehmer für den Strom aus der Anlage gefunden: Sie soll künftig zahlreiche Rechenzentren in den USA versorgen - unter anderem im Siliocon Valley.

Die Solarfarm Mount Signal Solar II steht kurz vor dem Baubeginn. Errichtet wird sie in Calexico im US-Bundesstaat Kalifornien. Der Standort liegt nördlich der Grenze zu Mexiko. Das Photovoltaikprojekt soll in der zweiten Jahreshälfte 2016 mit 105 Megawatt (MW) Leistungskapazität an sNetz kommen. Inzwischen ist klar, wer dann den Strom aus der Anlage beziehen wird. Dazu hat SunEdison einen Abnahmevertrag mit Equinix Inc. abgeschlossen. Das Nasdaq-Unternehmen aus Redwood in Kalifornien betreibt Rechenzentren in den USA. Elf dieser Zentren in Kalifornien, darunter einige im Silicon Valley sowie in Los Angeles und am Hauptsitz von Equinix, werden laut der Vereinbarung den Solarstrom beziehen. Über die Laufzeit des Vertrages machten die Vertragspartner keine Angaben.

SunEdison Inc.: ISIN US86732Y1091 / WKN A1WZU6
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x