24.11.09 Fonds / ETF

Ökoworld setzt bei der Fondsbetreuung auf neuen Partner

Seit Anfang November hat Hauck & Aufhäuser, eines der ältesten Bankhäuser Deutschlands, die Zentralverwaltung für die Investmentfonds der Ökoworld Lux S.A. übernommen. Das geht aus einer Unternehmensmeldung hervor. Demnach führte dieser Wechsel zu einer deutlichen Senkung der Administrationskosten und fallen zukünftig durchschnittlich bis zu 50 Prozent weniger Gebühren an. Hauck & Aufhäuser verfüge über langjährige Erfahrung in der Verwaltung der Fonds von Investmentgesellschaften mit deutschem Hintergrund und kenne daher die besonderen Ansprüche der Marktteilnehmer bestens, hieß es weiter. Die beiden Unternehmen hätten für die Betreuung der Ökoworld-Fonds eine langfristige Kooperation vereinbart.

Die Ökoworld LUX S.A. ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der seit 1999 börsennotierten versiko AG.

versiko AG: ISIN DE0005408686 / WKN 540868

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x