Nachhaltige Aktien, Meldungen

Ölproduzentin will nach Asien expandieren – Absichtserklärung abgeschlossen

Die Unterzeichnung einer Absichtserklärung (Letter of Intent) über die Nutzung von bis zu 120.000 Hektar Anbaufläche für Jatrophapflanzen meldete die Flora EcoPower Holding AG (FEP), München. Laut dem börsennotierten Unternehmen verhandelt es derzeit mit einem europäischen Versorger über zunächst rund 50.000 Hektar Anbaufläche in Thailand. Eine Erweiterung auf insgesamt 120.000 Hektar sei möglich. FEP ist demnach zuversichtlich, die Verhandlungen in den nächsten Monaten abzuschließen. Das Gelände befinde sich im Nordosten von Thailand und verfüge über eine gute Infrastruktur. FEP möchte die gesamte Fläche nutzen, um den Jatrophaanbau kontinuierlich auszuweiten; derzeit werden auf ca. 46.000 Hektar Fläche Jatrophapflanzen angebaut.

Peter Korak, Vorstand von FEP, hofft auf neue Märkte in Asien: „Wir sind bereits in Äthiopien und in Madagaskar aktiv, nun wollen wir weiter diversifizieren.“ Korak hob hervor, dass sein Unternehmen nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion stehe. FEP stellt Öl aus der Jatrophapflanze her. Dieses werde vorwiegend in der Pharma- und Kosmetikindustrie verwendet und erziele attraktive Preise auf den Weltmärkten, so der Vorstand. Das Engagement des Unternehmens führe zu steigendem Wohlstand bei der einheimischen Bevölkerung.

Flora EcoPower Holding AG: WKN A0HHE3 / ISIN DE000A0HHE38

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x