Alfred Platow ist Vorstandsvorsitzender der Ökoworld AG. / Foto: Unternehmen

  Meldungen, Fonds / ETF

Ökoworld AG steigert Bilanzgewinn deutlich – Fonds werden beliebter

Auch aufgrund des Sondereffekts einer Kapitalherabsetzung meldet die Fondsgesellschaft Ökoworld für 2019 einen deutlich gestiegenen Bilanzgewinn von 16,1 Millionen Euro (2018: 6,9 Millionen Euro). Zudem kann das Unternehmen aus Hilden bei Düsseldorf auf starke Mittelzuwächse bei seinen Fonds verweisen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

2019 sind laut Auskunft des Unternehmens 2,95 Millionen neue Ökoworld-Fondsanteile herausgegeben worden, im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 35 Prozent. Die Neuverträge im Lebensversicherungsbereich hätten sich gegenüber dem Jahr 2018 verdoppelt, so der Vorstandsvorsitzende Alfred Platow. Das Gesamtvolumen der Ökoworld-Fonds belief sich Unternehmensangaben zufolge zum 31. Dezember 2019 auf 1,65 Milliarden Euro. Ein Plus von mehr als 500 Millionen Euro gegenüber 2018.

Auch in der Corona-Krise sieht sich Ökofonds laut Platow gut gerüstet. Die Wertentwicklung der Fondspalette habe sich deutlich positiv vom Gesamtmarkt absetzen können.

Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft schlagen der ordentlichen Hauptversammlung 2020, die am 26. Juni virtuell stattfinden wird, die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,62 Euro je dividendenberechtigter Vorzugsaktie und 0,61 Euro je dividendenberechtigter Stammaktie vor.

Die Ökoworld-Aktie liegt im Handel der Berliner Wertpapierbörse Tradegate leicht um 0,6 Prozent im Plus bei 16,30 Euro (19.5.2020, 10:55 Uhr). Im Monatsvergleich ist die Aktie deutlich mit 7,3 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie um 9,1 Prozent zugelegt.

Ökoworld AG: ISIN DE0005408686 / WKN 540868

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x