Die Planung, der Bau und der Betrieb geothermischer Großkraftwerke ist das Kerngeschäft von Ormat Technologies Inc. Im Bild eine US-Anlage des Unternehmens. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Ormat Technologies legt verbesserte Halbjahresbilanz vor

Die auf geothermische Großkraftwerke spezialisierte Ormat Technologies Inc. aus Reno im US-Bundesstaat Nevada hat im ersten Halbjahr 2013 mehr Nettogewinn erzielt als im Vorjahreszeitraum. Dabei hielt der Halbjahresumsatz 2014 das Niveau von 2013. Die Bilanz des zweiten Quartals fiel schwächer aus.

Laut der aktuellen Bilanz, die die Unternehmensführung veröffentlicht hat, erzielte Ormat Technologies Inc. in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres mit rund 270 Millionen Dollar 0,6 Prozent weniger Umsatz als in der ersten Jahreshälfte 2013. Dennoch kletterte der Nettogewinn dieses Zeitraums auf Jahressicht um knapp 52 Prozent auf 20,1 Millionen Dollar. Das zweite Quartal 2014 beendete Ormat mit 127,6 Millionen Dollar Umsatz und 9,1 Millionen Dollar Nettogewinn. Verglichen mit dem zweiten Quartal 2013 bedeutet das einen Umsatzrückgang um 16,4 Prozent. Der Nettogewinn war im Vorjahreszeitraum mit 25,2 Millionen Dollar noch beinahe drei Mal so hoch ausgefallen.

An der Gesamtjahresprgnose für 2014 hält die Unternehmensführung weiter fest: „Wir erwarten zwischen 540 Millionen  und 560  Millionen Dollar Gesamtumsatz, wobei der Umsatz aus dem Stromverkauf zwischen 370 Millionen und 380 Million Dollar erreichen soll. Und für das Produkt-Segment  erwarten wir zwischen 170 Millionen und 180 Millionen Umsatz“, sagte Ormat-CEO Isaac Angel. Speziell im zweiten Quartal habe sich die Auftragslage hier auf ein neues Rekordniveau von 376 Millionen Dollar gesteigert, so Angel. Zur weiteren Entwicklung von Gewinn oder Verlust gab der Firmenchef keine Prognose ab.

Ormat Technologies Inc.: ISIN US6866881021 / WKN A0DK9X
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x