Ein Geothermiekraftwerk von Ormat Technologies: Das Unternehmen entwickelt und betreibt solche Kraftwerke. / Foto: Unternehmen

16.05.18 Nachhaltige Aktien

Ormat Technologies muss vier Geschäftsberichte korrigieren

Keine gute Nachricht für Ormat-Aktionäre: Das Unternehmen aus Reno im US-Bundesstaat Nevada muss seine letzten vier Geschäftsberichte überarbeiten.

Es handele sich um die Berichte zum zweiten, dritten und vierten Quartal 2017 sowie um den Bericht für das Gesamtjahr 2017, teilte Ormat Technologies dazu mit. Die Bilanz zum ersten Quartal 2018 werde sich verzögern - das Unternehmen will aber so schnell wie möglich die Zahlen liefern. Die Geothermie-Spezialistin kommentierte ihre Entscheidung in einer Mitteilung: Es gebe Fehler in der Ertragsteuerrückstellung der Bilanzen, hieß es darin. Die Fehler hingen mit der Steuerreform in den USA zusammen.

Voraussichtlich wirkten sich die nötigen Anpassungen auf die Gewinn- und Verlustrechnung von Ormat aus - und damit auch auf das Ergebnis bzw. das Ergebnis je Aktie sowie den Posten "latente Ertragssteuern" in der Bilanz. Gemeinsam mit der Anpassung des Jahresabschlusses für das Gesamtjahr 2017 will die Gesellschaft in bestimmten Quartalsabschlüssen für das Jahr 2016 sowie in den Jahresabschlüssen 2016 und 2015 auch dieselben Posten korrigieren.

Ormat Technologies Inc.: ISIN US6866881021 / WKN A0DK9X

 

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x