Osram-Zentrale in München: Der Leuchtmittelhersteller hat die texanische Maneri-Agraz Enterprises gekauft. / Foto: Osram Licht AG

07.02.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Osram-Aktie: 34 Prozent Plus seit ECOreporter-Tipp

Der Leuchtmittelhersteller Osram aus München hat sein Servicegeschäft in den USA und das operative Geschäft von Maneri-Agraz Enterprises erworben. Das hat der Umwelt-Aktie der Osram Licht AG weiteren Auftrieb verliehen: Sie legte seit gestern Abend knapp 3 Prozent zu und notiert aktuell bei 55,85 Euro (Xetra-Kurs, 10:16 Uhr). Seit der  ECOreporter-Empfehlung  im Februar 2016 steigerte die Osram-Aktie ihren Wert sogar um 34 Prozent.

Das erworbene Unternehmen Maneri-Agraz mit Sitz in Houston, Texas, bietet im Süden und Südwesten energieeffiziente Beleuchtungslösungen für Gewerbeeinrichtungen und Industrieanlagen an. Kunden sind unter anderem große bekannte Lebensmittel- und Getränkeproduzenten und sowie Unternehmen aus den Bereichen Technologie und Aerospace. Maneri-Agraz wird Bestandteil von Sylvania Lighting Solutions (SLS), einem Segment des Osram Geschäftsbereichs "Lighting Solutions". Die Texaner sind bereits profitabel und dürften den geographischen Umsatzanteil von Osram in Nordamerika (bisher 25,1 Prozent, Stand Ende September 2016) leicht erhöhen.

Der Umsatz von Osram lag 2016 bei 3,78 Milliarden Euro, der Umsatz von Maneri-Agraz lag 2016 im niedrigen, zweistelligen Millionenbereich auf US-Dollar-Basis. Die Beleuchtungsspezialistin wird also voraussichtlich nur einen kleinen Teil zum Gesamtumsatz der Osram Licht AG beitragen. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Osram Licht AG: ISIN DE000LED4000 / WKN LED400
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x