19.04.16

Osram Licht AG: Veränderungen im Vorstand

Die Osram Licht AG soll einen neuen Finanzvorstand bekommen. Zudem wird ein Technikvorstand bestellt. Lesen Sie dazu die Original-Meldung des Leuchtmittelherstellers aus München.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


Mit seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der OSRAM Licht AG wichtige Änderungen in der Zusammensetzung des Vorstands beschlossen. Aufgrund der stärkeren technologischen Ausrichtung des Unternehmens hat der Aufsichtsrat Stefan Kampmann, 52, mit Wirkung zum 1. Juli 2016 zum Technikvorstand (CTO) bestellt. „Wir freuen uns, dass wir einen erfahrenen Top-Manager und Technikexperten für den Osram-Vorstand gewinnen konnten“, sagte Peter Bauer, Aufsichtsratsvorsitzender der OSRAM Licht AG. „Seine Erfahrung wird unserer Innovations- und Wachstumsinitiative einen zusätzlichen Schub geben.“ Weiterhin hat der Aufsichtsrat beschlossen, aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die strategische Entwicklung des Unternehmens mit Klaus Patzak im besten Einvernehmen einen strukturierten Prozess zur Suche eines Nachfolgers für die Position des Finanzvorstands durchzuführen.

Mit der im November vergangenen Jahres vorgestellten Innovations- und Wachstumsinitiative richtet sich Osram noch stärker auf Technologieführerschaft und nachhaltiges Wachstum aus. Um die Potenziale der halbleiterbasierten Lichttechnologien weiter zu nutzen, wird sich der Lichtkonzern künftig auf drei strategische Säulen fokussieren: Spezialbeleuchtung (Specialty Lighting, SP); Leuchten, Lösungen und elektronische Komponenten (Lighting Solutions & Systems, LSS); LED-Komponenten (Opto Semiconductors, OS). Der Umfang und die Komplexität der dadurch angestoßenen Projekte sind beträchtlich.

Mit der Stärkung des Vorstands durch Stefan Kampmann trägt der Aufsichtsrat dieser Strategie in enger Abstimmung mit dem Vorstandsvorsitzenden, Olaf Berlien, Rechnung. Mit Kampmann kommt ein promovierter Ingenieur mit ausgewiesener Erfahrung bei der Führung großer F&E-Einheiten sowie der Ausgestaltung unternehmensweiter Innovationsprozesse ins Unternehmen. Stefan Kampmann wird in seiner künftigen Funktion als Technikvorstand die Aufgabenbereiche Forschung und Entwicklung sowie Technik und Innovation verantworten. Gleichzeitig wird er auch für geschäftsbereichsübergreifende Themen, wie Qualitätssicherung, zuständig sein.

Kampmann war über 20 Jahre bei Bosch tätig. Dort hat er sich zunächst mit Forschungsthemen im Automobilbereich beschäftigt, bevor er Geschäftsfeldverantwortung in den Bereichen Leistungselektronik, Sensorik sowie Halbleiter-Bauelemente übernahm. Zuletzt war er Mitglied des Bereichsvorstands in der Division Gasoline Systems.

Der Aufsichtsrat hat ferner beschlossen, aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die strategische Entwicklung des Unternehmens mit Klaus Patzak im besten Einvernehmen einen strukturierten Prozess zur Suche eines Nachfolgers für die Position des Finanzvorstands durchzuführen. Bis zu einer Entscheidung des Aufsichtsrats über die Nachfolge und einer einvernehmlichen Vertragsauflösung wird Patzak das Amt des Finanzvorstands weiter wahrnehmen.

ÜBER OSRAM

OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist ein weltweit führender Lichthersteller mit einer mehr als 100-jährigen Geschichte. Das Portfolio reicht von High-Tech-Anwendungen auf der Basis halbleiterbasierter Technologien, wie Infrarot oder Laser, bis hin zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten. OSRAM beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2015 (per 30. September) weltweit rund 33.000 Mitarbeiter und erzielte in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von knapp 5,6 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist an den Börsen in Frankfurt am Main und München notiert unter der WKN: LED 400 (Börsenkürzel: OSR). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x