09.09.15

Osram Licht AG: Verkauf einer Tochter Millionen einbringen

Der Leuchtmittelhersteller Osram Licht AG aus München trennt sich von einer Tochtergesellschaft. Der Verkauf werde voraussichtlich mit 300 Millionen Buchgewinn vor Steuern 2016 bilanzwirksam. Allerdings stehe die Zustimmung der Behörden für das Geschäft noch aus, so Osram Licht. Lesen Sie dazu die Original-Meldung des Unternehmens.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


OSRAM Licht AG veräußert Beteiligung an Foshan Electrical and Lighting Co., Ltd.


Vor dem Hintergrund der geplanten Verselbstständigung des
Leuchtmittelgeschäfts der Allgemeinbeleuchtung hat der Vorstand der OSRAM
Licht AG heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, die mittelbare
Beteiligung der OSRAM Licht AG an der Foshan Electrical & Lighting Co.,
Ltd. an eine Tochtergesellschaft der Guangdong Rising Assets Management
Co., Ltd. zu verkaufen. Der Erwerber hatte der OSRAM Licht AG zuvor ein
einseitig bindendes Angebot über den Erwerb der Beteiligung von etwa 13,5
Prozent zu einem Kaufpreis in Höhe von mehr als 350 Millionen Euro
unterbreitet. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der State-owned
Assets Supervision and Administration Commission der Provinz Guangdong,
China, und wird voraussichtlich im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016
abgeschlossen werden.

Die OSRAM Licht AG erwartet aus dem Verkauf der Beteiligung einen
Buchgewinn vor Steuern im Geschäftsjahr 2016 in Höhe von rund 300 Millionen
Euro. Es ist geplant, den Nettoveräußerungserlös aus dem
Beteiligungsverkauf zur weiteren Ausfinanzierung von Pensionsplänen zu
verwenden.

OSRAM Licht AG
Marcel-Breuer-Straße 6
80807 München
Deutschland
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x