18.02.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Palastrevolution beim Windkraftprojektierers Theolia?

Anteilseigner des französischen Windkraftprojektierers Theolia rebellieren offenbar gegen die Pläne des Unternehmens, sich neuen finanziellen Spielraum zu verschaffen. Neben einer Kapitalerhöhung im Wert von 100 Millionen Euro im kommenden Frühjahr soll dazu die Verlängerung der Laufzeit eines Teils seiner Oceanes-Anleihe mit Laufzeit bis Januar 2012 um drei Jahre beitragen.

Laut einem Bericht von Bloomberg, der sich auf einen ungenannten Insider beruft, verlangt eine Grupe von Investoren jedoch nähere Informationen zu den Plänen, ehe sie ihnen zustimmt. Eine Entscheidung über die Pläne dürfte im kommenden Monat auf der für den 19. März terminierten Hauptversammlung fallen.

Doch offenbar ist bereits eine Vorentscheidung gefallen. Denn sowohl Vorstandschef Marc van't Noordende als auch Finanzvorstand Olivier Dubois haben ihre Posten zur Verfügung gestellt. Sie hatten ihre Aufgaben übernommen, als der Windkraftprojektierer 2008 durch die Finanzkrise in einen Liquiditätsengpass geraten war. Als Architekten der Umstrukturierung verantworteten sie den Verkauf etliche Windparks und auch die Finanzierungspläne, die nun in der Kritik stehen. Chairman Eric Peugeot hat nun die Aufgaben von Marc van't Noordende als CEO übernommen, neuer Finanzvorstand ist Francois Riviere.

Theolia SA: ISIN FR0000184814 / WKN A0B550
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x