29.11.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Payom Solar AG steuert auf negatives Jahresergebnis zu

Die Payom Solar AG musste in den ersten neun Monaten einen Umsatzeinbruch verkraften. Das Unternehmen aus dem bayrischen Merkendorf erzielte von Januar bis September  51,4 Millionen Euro Umsatz und 13,8 Millionen Euro Verlust vor Steuern und Zinsen (EBIT). Im Vorjahreszeitraum hatte es noch 115 Millionen Euro Umsatz und 9,2 Millionen Euro EBIT ausgewiesen. Mit roten Zahlen beschloss Payom auch das dritte Quartal. Payom zufolge entstand "ein negativer Umsatz von zwei Millionen Euro". Zudem sei ein EBIT-Defizit in Höhe von 11,1 Millionen Euro angefallen.

Stornierungen und unbestimmte Verschiebung von Projekten hätten eine Anpassung der bisherigen Bewertung notwendig gemacht, erklärte das Unternehmen zur Bilanzentwicklung im dritten Quartal. Zudem seien in dem Berechnungszeitraum Einmaleffekte  für das schlechte Ergebnis verantwortlich. So habe Payom aufgrund des fortschreitenden Preisverfalls für Komponenten erneut Abschreibungen auf seine Lagerbestände vornehmen müssen. Außerdem hätte die Auflösung von bereits im letzten Jahr abgeschlossenen Devisentermingeschäften erhebliche Zusatzkosten verursacht. Ferner seien bestehende Verträge mit Lieferanten neu bewertet und notwendige Rückstellungen gebildet worden.


Im laufenden vierten Quartal habe sich das Geschäft wieder deutlich belebt, so Payom weiter. Der Vorstand gehe davon aus, dass im Gesamtjahr 2011 ein Umsatzniveau von 90 Millionen Euro erreicht wird. Obwohl im vierten Quartal wieder schwarze Zahlen zu erwarten seien, werde Payom das Geschäftsjahr mit einem Verlust abschließen, hieß es. Im Gesamtjahr 2010 hattedas Unternehmen noch 154,3 Millionen Euro Umsatz und 11,2 Millionen Euro EBIT erzielt.
 
Payom Solar AG:  ISIN DE000A0B9AH9 / WKN A0B9AH
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x