Pfeiffer Vacuum Technology AG: Rekordumsatz für das Jahr 2010 erwartet

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Aßlar -  Pfeiffer Vacuum gibt vorläufige, noch nicht geprüfte Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2010 bekannt. Demnach hat das Unternehmen seinen Umsatz um 21,1 Prozent auf 220,5 Mio. Euro gesteigert (Vorjahr: 182,0 Mio. Euro). Die guten Entwicklungen im Kerngeschäft über alle Segmente hinweg wie auch die erstmalige Einbeziehung der Umsätze von Trinos Vakuum-Systeme GmbH inHöhe von 17,3 Mio. Euro führten zu diesem hervorragenden Resultat. Das Betriebsergebnis in Höhe von 52,9 Mio. Euro verzeichnete einen noch höheren Anstieg um 40,1 Prozent (Vorjahr: 37,8 Mio. Euro). Somit liegt die operative Marge für das Jahr 2010 bei 24,0 Prozent und damit wieder auf gewohnt hohem Pfeiffer Vacuum-Niveau.

Die Auftragseingänge von Pfeiffer Vacuum belaufen sich für das Geschäftsjahr 2010 auf 223,7 Mio. Euro. Dies stellt eine Verbesserung um 38,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 161,2 Mio. Euro dar. Die Book to Bill Ratio, das ist das Verhältnis von Auftragseingängen zu Umsätzen, liegt im Jahr 2010 bei 1,01 im Vergleich zu 0,89 im Jahr 2009. Mit einem Auftragseingang von 58,4 Mio. Euro - verglichen mit 43,9 Mio. Euro im Vorjahr entspricht dies einem Plus von 33,0 Prozent - war das vierte Quartal des Jahres 2010 wieder sehr stark.

Manfred Bender, Vorstandvorsitzender der Pfeiffer Vacuum Technology  AG, über die Ergebnisse: "Aufgrund des guten vierten Quartals, das besser als erwartet verlaufen ist, haben wir unsere Schätzungen vom November deutlich übertroffen. Besonders erfreulich ist dabei die gelungene Integration von Trinos. Das Unternehmen leistet bereits im ersten Jahr einen guten Betrag zum Gesamtergebnis." Bender weiter: "Nun widmen wir uns der Integration unserer neu erworbenen Marke "adixen". Dabei läuft in den ersten Wochen alles nach Plan. Die von uns im November bekannt gegebenen Umsatzschätzungen für die bis dahinnoch zum Alcatel-Lucent gehörende Vakuumsparte "adixen" lassen sich bestätigen und die Auftragseingänge sehen bislang vielversprechend aus."

Die detaillierten, geprüften Ergebniszahlen, die vollständige Bilanz und den Vorschlag zur Dividendenausschüttung wird das Unternehmen am Tag der Bilanzpressekonferenz, dem 29. März 2011, bekannt geben.

Über Pfeiffer Vacuum:
 Pfeiffer Vacuum (Börsenkürzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen.Neben einem vollständigen Sortiment an Hybrid- und magnetgelagerten  Turbopumpen umfasst unser Portfolio Vorvakuumpumpen, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit seiner Einführung der Turbomolekularpumpe steht Pfeiffer Vacuum für innovative Lösungen und Hightechprodukte im Analytiksegment, in
Forschung und Entwicklung, der Umwelttechnologie, Chemie, Halbleiterproduktion und der Beschichtungstechnologie sowie in der Automobilindustrie und zahlreichen weiteren Sektoren. Gegründet 1890,ist Pfeiffer Vacuum heute weltweit aktiv. Das Unternehmen beschäftigt etwa 2000 Mitarbeiter und hat 28 Tochtergesellschaften. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.pfeiffer-vacuum.de.

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x