25.06.15

Phoenix Solar AG: Neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Sulzemoos - Die Aktionäre der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93), eines im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierten, international tätigen Photovoltaik-Systemhauses, wählten auf der Hauptversammlung am 23. Juni 2015 ein neues Mitglied des Aufsichtsrats. Neu in den Aufsichtsrat beriefen die Aktionäre den Unternehmensberater und langjährigen, hochrangigen Manager Hans-Gerd Füchtenkort, der auch über weitreichende internationale Erfahrung verfügt. Prof. Dr. Thomas Zinser wurde für ein weiteres Jahr in seinem Amt bestätigt; die Amtszeit des Aufsichtsratsmitglieds Oliver Gosemann läuft noch bis 2017.
Der Aufsichtsrat wählte anschließend in seiner konstituierenden Sitzung Oliver Gosemann zu seinem Vorsitzenden. Die neue Zusammensetzung des Aufsichtsrats reflektiert die veränderten Aufgabenstellungen im Unternehmen im Übergang von der Restrukturierungsphase hin zu wieder profitablem Wachstum.
Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende J. Michael Fischl hatte nach dem erfolgreichen Abschluss der Restrukturierung der Phoenix Solar AG nicht für eine weitere Amtszeit kandidiert. Durch die gestaffelten Laufzeiten der Aufsichtsratsmandate ist gewährleistet, dass die Zusammensetzung des Gremiums an die unternehmensspezifischen Anforderungen angepasst werden kann.
Alle Anträge der Verwaltung, unter anderem zur Erneuerung des Genehmigten und des Bedingten Kapitals, wurden von der Aktionärsversammlung mit großer Mehrheit angenommen.


Über die Phoenix Solar AG
Die Phoenix Solar AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein international tätiges Photovoltaik-Systemhaus. Der Konzern entwickelt, plant, baut und übernimmt die Betriebsführung von Photovoltaik-Großkraftwerken und ist Fachgroßhändler für Solarstrom-Komplettanlagen, Solarmodule und Zubehör. Mit Tochtergesellschaften auf vier Kontinenten konnte das Unternehmen seit seiner Gründung Solarmodule mit einer Leistung von weit über 1.2 Gigawatt absetzen. Die Aktien der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) sind im Regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

www.phoenixsolar-group.de.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x