30.05.16

Phoenix Solar AG: Photovolatikkraftwerk der Türkei

Die Phoenix Solar AG meldet einen Großauftrag aus der Türkei. Wir veröffentlichen die Mitteilung des bayrischen Solarunternehmens dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Sulzemoos, 30. Mai 2016 - Die Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93), ein im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiertes, international tätiges Photovoltaik-Systemhaus, und ihr Partnerunternehmen Asunim Yenilenebilir Enerji Teknolojileri İnş. Müh. San. Tic. Ltd. Şti., ein Unternehmen des Asunim Konzerns ("Asunim Türkei"), haben von Akfen Renewable Energies, einem türkischen Großkonzern, gemeinsam den Auftrag erhalten, in Elazığ in der Osttürkei ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Nennleistung von 10,2 MWp zu errichten. Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit mit der Europäischen Entwicklungsbank (EBRD). Das Kraftwerk Elazığ ist zugleich die erste von der türkischen Regierung amtlich lizenzierte Photovoltaikanlage. Die Lizenz schließt die Genehmigung mit ein, sie als ein geschlossenes System zu bauen, statt als Komplex mehrerer Ein-Megawatt-Anlagen. Damit wird dies auch das bislang größte Photovoltaik-Kraftwerk in der Türkei überhaupt.

Phoenix Solar übernimmt alle Planungs- und Beschaffungsaufgaben sowie das Projektmanagement. Asunim, die zuvor bereits die insgesamt vierjährige Projektentwicklung betrieben hatte, wird auch die eigentlichen Bauleistungen erbringen. Nach Fertigstellung, die für September 2016 geplant ist, übernehmen die Partner auch die Betriebsführung und Wartung (O&M). Der erzeugte Strom wird ins Netz eingespeist.

Asunim-Sprecher Umut Gürbüz hob hervor: "Wir sind stolz darauf, dass Akfen Renewable Energies uns zum zweiten Mal ein Großprojekt anvertraut. Das Vorhaben ist zugleich ein weiterer Schritt zur Umsetzung der Pläne unseres Landes zur verstärkten Nutzung der Solarenergie. Es trägt dazu bei, unsere führende Stellung im Markt weiter auszubauen. Trotz der äußerst schwierigen Geländeverhältnisse haben wir bereits mit der Einrichtung der Baustelle begonnen und sind zuversichtlich, das Projekt gemeinsam mit unserem Partner Phoenix Solar termingerecht übergegebn zu können."

"In enger Zusammenarbeit mit unserem strategischen Partner Asunim und dank unserer Fähigkeit, hochwertige Photovoltaik-Anlagen termin- und budgetgerecht zu planen und zu errichten, sind wir auf gutem Wege uns als einer der führenden EPC-Dienstleister der Türkei zu etablieren" ergänzte Klaus Friedl, Verantwortlicher für die Region Middle East bei der Phoenix Solar AG: "An unserem neuen Standort in Ankara haben wir ein hoch qualifiziertes Ingenieurteam zusammengestellt und gehen davon aus, unser Geschäft im rasch wachsenden türkischen Markt und in der gesamten Region nachhaltig ausbauen zu können."

 Über die Phoenix Solar AG
Die Phoenix Solar AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein international tätiges Photovoltaik-Systemhaus. Der Konzern entwickelt, plant, baut und übernimmt die Betriebsführung von Photovoltaik-Großkraftwerken und ist in kleinerem Umfang Fachgroßhändler für Solarstrom-Komplettanlagen, Solarmodule und Zubehör. Als Generalunternehmer im Solarkraftwerksbau (EPC) legt Phoenix Solar besonderen Wert auf budget- und termingerechte Errichtung und Übergabe ertragsoptimierter Photovoltaik-Großanlagen. Mit Tochtergesellschaften auf drei Kontinenten konnte das Unternehmen seit seiner Gründung Solarmodule mit einer Leistung von weit über 1,3 Gigawatt absetzen. Die Aktien der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) sind im Regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. www.phoenixsolar-group.de.

Über Asunim Yenilenebilir Enerji Teknolojileri İnş. Müh. San. Tic. Ltd

Asunim mit Firmensitz in Ankara, Türkei, agiert als Berater, Großhändler, Projektentwickler und EPC mit dem Schwerpunkt auf Zulassungen, Planung, Beschaffung  und Errichtung von Photovoltaik-Anlagen im Kraftwerksmaßstab in der Türkei. Die Firma gehört zur Asunim-Gruppe, die auch Gesellschaften in Portugal und Großbritannien umfasst, sowie Niederlassungen in Chile, Südafrika und Spanien betreibt. Bisher hat die Gruppe Solarmodule mit einer Nennleistung von zusammen mehr als 350 MWp ausgeliefert. www.asunim.com.tr.

Kontakt:
Dr. Joachim Fleing
Investor Relations Representative
Phoenix Solar AG
Hirschbergstraße 8
D-85254 Sulzemoos
Tel. +49 (0)8135 938-315
Fax +49 (0)8135 938-429
j.fleing@phoenixsolar.de
www.phoenixsolar.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x