13.12.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Phoenix Solar AG soll ehemalige Militärfläche in Solarpark verwandeln

Den Auftrag zum Bau einer Freiflächen-Solaranlage auf einer ehemals militärisch genutzten Fläche in Sachsen-Anhalt hat die Phoenix Solar AG erhalten. Das Solarsystemhaus aus Sulzemoos bei München soll auf einem sieben Hektar großen Gelände im Landkreis Jerichower Land einen Solarpark mit 4,2 Megawatt (MW) Leistungskapazität errichten, teilt hieß es. Schon für die Planung der Anlage sei Phoenix Solar verantwortlich gewesen. Auftraggeber ist ein nicht näher benannter privater Investor.

Ziel sei es, das mit 18.000 kristallinen Solarmodulen zu bestückende Photovoltaik-Kraftwerk noch im Januar 2013 fertigzustellen, teilte das Photovoltaik-Systemhaus mit. Die Wechselrichter für das Vorhaben sollen von SMA Solar Technology aus Niestethal bei Kassel kommen.

Phoenix Solar AG: ISIN DE000A0BVU93 / WKN A0BVU9

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x