In Singapur hat Phoenix Solar bislang sehr besondere Solaranlagen realisiert, wie dieses schwimmende Photovoltaik-Kraftwerk. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Phoenix Solar erzielt Geschäftserfolg in Asien

Auf dem Dach eines Supermarktes in Singapur soll die ortsansässige Tochtergesellschaft der Phoenix Solar AG aus Sulzemoos bei München eine Photovoltaikanlage mit 1,2 Megawatt (MW) Leistungskapazität planen und realisieren. Das berichten einheimische Medien übereinstimmend. Demnach handelt es sich um eine Filiale einer Tochter des börsennotierten Warenhaus-Riesen Sheng Siong Group. Die Anlage, die auf 11.000 Quadratmetern Dachfläche gebaut werden soll, sei bereits zum Ende dieses Jahres zum Stromnetzanschluss vorgesehen und werde dann die bisher größte Dachsolaranlage des Landes sein und 15 Prozent des Strombedarfs des Warenhauses decken.

Nach offiziellen Angaben verfügt Singapur derzeit über 60 Solaranlagen in der Größenordnung bis 600 Kilowatt. Die Gesamtleistungskapazität dieser Anlagen liegt unter zehn MW. Phoenix Solar ist einer von acht offiziell im Land gelisteten Solarprojektierern, die in Singapur tätig sind.  

Phoenix Solar AG: ISIN DE000A0BVU93 / WKN A0BVU9
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x