02.06.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Anleihen / AIF

Photovoltaikgroßprojekt offiziell übergeben - Emissionshaus gibt Solarfondsdebüt

Auf einer Fläche von rund 150 Hektar im bayerischen Straßkirchen errichtete der Solarkonzern Q-Cells über eine Tochterfirma in weniger als sechs Monaten einen Solarpark mit einer Nennleistung von 54 Megawatt peak. Die Großanlage wurde nun offiziell an das Hamburger Emissionshaus Nordcapital übergeben, das 51 Megawatt peak (MWp) des Solarparks erworben hat und unmittelbar mit der Platzierung seines ersten Solarfonds startete.


Der von Nordcapital lancierte geschlossene Fonds Nordcapital Solarfonds 1 zu dem Photovoltik-Kraftwerk plant, 43,4 Millionen Euro von den Anlegern einzuwerben, hinzu sollen  111 Millionen Euro Fremdkapital kommen. Der Fonds ist auf 20 Jahre angelegt undprognostiziert seinen Anlegern laut Fondsporospekt steigende Renditen beginnend bei 7 Prozent pro Jahr. Als Gesamtmittlelrückfluss stellt der Fonds den Anlegern 243 Prozent in Aussicht, also den Anlagebetrag plus 143 Prozent Ertrag. Einsteigen können Investoren ab einer Mindestbeteiligung von 15.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Ausgabeaufschlag (Agio).


Weil der Solarpark Straßkirchennach Angaben der Nordcapital bereits seit Dezember 2009 am Netz ist, gilt für die Anlage die Einspeisevergütung nach dem  Erneuerbare-Energien-Gesetz von 2009 in Höhe von 31,94 Cent pro Kilowattstunde.


Die  3 MWp der Anlage , die nicht im Portfolio des Nordcapital Solarfonds 1 enthalten sind, seien für einen Bürger-Solarpark errichte worden.   

Q-Cells SE: ISIN DE0005558662 /WKN 555866
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x