Der Hauptsitz von China Sunergy in Nanjing, China. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Photovoltaikhersteller China Sunergy schreibt weiter rote Zahlen

Trotz eines deutlichen Umsatzanstiegs ist der chinesische Solarkonzern China Sunergy Co., Ltd. im zweite Quartal 2014 tiefer in die Verlustzone geraten. Dabei hat das Unternehmen aus Nanjing auch den Absatz im Vergleich zum Vorjahresquartal kräftig steigern können. Das gaben die Chinesen jetzt bekannt.

China Sunergy beendete das zweite Quartal 2014 mit 88,5 Millionen Dollar Umsatz und 5,7 Millionen Dollar Nettoverlust. Gemessen am zweiten Quartalsergebnis von 2013 bedeutet dies einen Umsatzanstieg um 23 Prozent, während sich der Nettoverlust vervierfachte. Im Vergleich zum ersten Quartal 2014  verringerte China Sunergy den Nettoverlust allerdings deutlich. Für diesen Zeitraum weist der Konzern nämlich 14,7 Millionen Dollar Nettoverlust aus.

Deutlich steigern konnte China Sunergy indes den Absatz: Für das zweite Quartal verbucht China Sunergy Auslieferungen von Solartechnik mit 184,5 Megawatt (MW) Gesamtkapazität. Gemessen am Absatz des Vorjahreszeitraums bedeutet dies eine Steigerung um knapp 46 Prozent. Der Unternehmensvorstand zeigte sich vor allem damit zufrieden, dass das zweite Quartal finanziell deutlich besser ausgefallen ist als das erste Quartal 2014. Weder zum weiteren Geschäftsverlauf der beiden Folgequartale 2014 noch zur Entwicklung in 2015 machte China Sunergy nähere Angaben.

China Sunergy Co., Ltd.: ISIN US16942X3026 / WKN A1JRLL

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x