30.03.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

PNE Wind AG erhöht Gewinnprognose - Zahlen für 2010 bestätigt

Der Cuxhavener Windpark-Projektierer PNE Wind AG hat die Prognose für die Gewinnsumme vor Steuern und Zinsen (EBIT) in den Geschäftsjahren 2011 bis einschließlich 2013 auf 60 bis 72 Millionen Euro erhöht. Bisher war das Unternehmen von 42 bis 54 Millionen Euro ausgegangen. Die Prognose begründet PNE mit den verstärkten Aktivitäten bei Offshore-Windparks, weiterer Realisierung von Windparks im Inland und Ergebnissen aus den Auslandsaktivitäten.
 
Für das Geschäftsjahr 2010 bestätigte PNE die vorläufigen Zahlen. Das EBIT sank von 14,7 auf 9,5 Millionen Euro, das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) von 9,9 auf 5,4 Millionen Euro. Der Umsatz schrumpfte gegenüber dem Vorjahr von 133,6 auf 80 Millionen Euro.

Der Konzernjahresüberschuss belief sich auf 7,9 Millionen Euro nach 10,1 Millionen Euro im Vorjahr. Das Ergebnis pro Aktie betrug 0,17 Euro. Im Vorjahr waren es 0,24 Euro. Vorstand und Aufsichtsrat haben beschlossen, auf der Hauptversammlung den Aktionären die Zahlung einer Dividende in Höhe von 0,04 Euro pro gewinnberechtigter Aktie vorzuschlagen.
 
Verbessert hat sich die Eigenkapitalquote. Sie stieg leicht von 40 auf 40,8 Prozent an. Hier spiegelt sich die Steigerung des Eigenkapitals von 70,7 auf 81,7 Millionen Euro wider.

PNE WIND AG: ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x