PNE Wind AG: Genehmigung für Windpark Penbreck

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.  

Cuxhaven - Der Windparkprojektierer PNE WIND AG hat einen weiteren Schritt beim Ausbau seiner Auslandsaktivitäten getan: Die PNE WIND UK erhielt jetzt vom Planungskomitee des South Lanarkshire Council die Genehmigung für den Windpark Penbreck nahe Muirkirk. Das South Lanarkshire Council genehmigte sechs Windenergieanlagen, zusammen mit drei weiteren Anlagen auf einer Fläche in East Ayrshire, die in einem gesonderten Verfahren genehmigt werden. Die Anlagen im Windpark Penbreck werden eine Gesamthöhe von 125 Meter und eine Nennleistung von jeweils 3 MW haben. Der Windpark erreicht damit eine Nennleistung von 27 MW.

„Die langjährige Vorarbeit unserer Kollegen in Edinburgh zahlt sich jetzt mit dem Erhalt der Genehmigung aus. Dies stellt einen weiteren großen operativen Erfolg in der Entwicklung unseres Windpark-Portfolios in Großbritannien dar“, freut sich Markus Lesser, der für das operative Geschäft der PNE WIND AG zuständige Vorstand (COO).

Martin Billhardt, Vorstandsvorsitzender (CEO) der PNE WIND AG ergänzt: „Die PNE WIND-Gruppe ist in 14 Ländern tätig. Nachdem wir in den vergangenen Jahren in die Vorarbeiten zum Ausbau unserer internationalen Projektpipeline investiert haben, können wir jetzt operative Erfolge in Schottland verbuchen.“

Kontakt:
PNE WIND AG
Peter-Henlein-Straße 2-4
D-27472 Cuxhaven
Phone +49 (0) 4721-718-453
Mobile +49 (0) 173-6009019
Fax +49 (0) 4721-718-373
E-Mail rainer.heinsohn@pnewind.com
Internet www.pnewind.com
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x