07.11.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

PNE Wind AG nach neun Monaten leicht im Minus - Prognose bleibt

Der Windpark-Projektierer PNE Wind AG in Cuxhaven hat in die ersten neun Monaten 2011 mit einem Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von minus 0,7 Millionen Euro abgeschlossen. Im Vorjahr waren es 7,9 Millionen Euro. PNE hält an der Prognose fest, dass sich das EBIT in den Geschäftsjahren 2011 bis 2013 zusammengerechnet 60 bis 72 Millionen Euro erreicht.

Der Umsatz sank von 56,2 auf 33,1 Millionen Euro. Den Einbruch führt PNE auf den Schwenk von Onshore- zu Offshore-Windparks zurück, bei denen die Erlöse erst später fließen.

Verglichen mit dem Vorjahr hat sich der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit deutlich verbessert und beträgt nun 2,8 Millionen Euro nach minus 8,4 Millionen Euro im Vergleichszeitraum. Der positive Cashflow ist im Wesentlichen auf die Abnahme der Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände durch den Erhalt einer Milestone-Zahlung des dänischen Energiekonzerns Dong Energy Power A/S für das Offshore-Projekt Borkum Riffgrund I zurückzuführen. Die liquiden Mittel betragen 26,8 Millionen Euro, Eigenkapitalquote 40 Prozent.

PNE Wind AG: WKN A0JBPG / ISIN DE000A0JBPG2

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x