10.08.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

PNE Wind AG steigert Gesamtleistung im ersten Halbjahr deutlich

Die Cuxhavener PNE Wind AG hat im ersten Halbjahr ihre Gesamtleistung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 41,7 Prozent auf 94,7 Millionen Euro gesteigert. In dieser Kennziffer sind Umsatzerlöse, Bestandsveränderungen und sonstige betriebliche Erlösen enthalten. Das Betriebsergebnis (EBIT) sank von 25,9 auf 8,0 Millionen Euro. Hier sei jedoch zu berücksichtigen, das die Werte aus dem Vorjahr durch den Verkauf der Anteile am dänischen Rotorblatthersteller SSP Technology A/S in Höhe von 26 Millionen Euro positiv beeinflusst gewesen seien, meldet das Unternehmen. Das Ergebnis vor Steuern sank von 24,4 auf 5,7 Millionen Euro. Das Konzernergebnis vor Minderheitenanteilen betrug 4,9 Millionen Euro, nach 21,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Den Windpark „Altenbruch II“ wird das Unternehmen im Eigentum betreiben. Ein bereits gegründetes Joint Venture in Kanada soll den dortigen Markt erschließen. Wegen der Insolenz der niederländischen Gesellschaft Econcern muss PNE Wind einen neuen Partner für den Windpark Gode Wind I finden. Insgesamt plant das Unternehmen derzeit sieben Offshore-Windparks mit einer Gesamtleistung von 2.416 Megawatt. Davon seien 1077 Megawatt bereits genehmigt, heißt es weiter.

Die Aktie legte heute morgen im Xetra-Handel 6,83 Prozent zu und notierte bei 2,19 Euro (9:26 Uhr), rund 33 Prozent unter ihrem Vorjahreskurs.

PNE Wind AG: ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x