12.10.07 Aktientipps

Positive Trendwende für Aktienkurs von US-Bioethanolunternehmen?

Der Aktienkurs der US-amerikanischen Herstellerin von Bioethanol, VeraSun Energy Corp., ist an der New Yorker Börse in den letzten Tagen um rund zehn Prozent gestiegen. Hintergrund sind über US-Medien verbreitete Annahmen, das Unternehmen aus Brookings im Bundesstaat South Dakota könne demnächst von sinkenden Getreidepreisen profitieren. Das hatte etwa Eric Brown, Analyst der Banc of America erklärt. Allerdings rechnet er für 2008 und 2009 wieder mit Preisanstiegen für den Rohstoff der Ethanolproduktion.

Bob Dinneen, Chef des US-Verbandes für Biotreibstoffe (Renewable Fuels Association), zeigte sich in einem Gespräch mit Analysten generell zuversichtlich für die Branche. Der Preisverfall für Ethanol stehe kurz vor dem Ende, es sei demnächst wieder mit starker Nachfrage insbesondere aus neuen Märkten zu rechnen. Besonders große Impulse erhofft er sich von den Bundesstaaten Florida, Georgia und Kalifornien sowie dem mittleren Westen. Dort sei insgesamt mit einem jährlichen Ethanolbedarf von 5,5 Milliarden Gallonen zu rechnen.

Viele US-amerikanische Hersteller von Biotreibstoffen hatten in den letzten Monaten ihre Pläne für den Ausbau der Produktionskapazitäten gestoppt oder reduziert, nachdem die Preise für Bioethanol eingebrochen waren. So hatte auch VerSun den Bau ihrer Bioraffinerie in Reynolds, Indiana gestoppt.
Die Aktie des Unternehmens liegt trotz der Wertzuwächse der vergangenen Tage rund 33 Prozent unter ihrem Vorjahresniveau. In Frankfurt ging sie heute Morgen bei 8,45 Euro in den Handel.

VeraSun Energy Corp: WKN A0J2LU / ISIN US92336G1067

Bildhinweis: Stahltürme eines Ethanolwerkes in Deutschland. / Quelle: CropEnergies
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x