Precious Woods betreibt nachhaltige Forstwirtschaft vor allem in Gabun. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Precious Woods: weniger Verlust im ersten Halbjahr

Die auf nachhaltige Forstwirtschaft spezialisierte Precious Woods AG aus Zug in der Schweiz hat im ersten Halbjahr 2016 den Nettoverlust deutlich reduziert. Er ist mit 0,4 Millionen US-Dollar deutlich geringer ausgefallen als im ersten Halbjahr 2015. Damals hatte das Unternehmen ein Minuns von 4,1 Millionen US-Dollar Nettoverlust verbucht. Während die Wechselkursverluste im ersten Halbjahr 2015 bei 2,1 Millionen US-Dollar lagen, ergab sich im ersten Halbjahr 2016 ein Wechselkursgewinn von USD 0,1 Millionen US-Dollar.

Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) lag im ersten Halbjahr 2016 mit rund 1,6 Millionen US-Dollar deutlich über dem des Vorjahreszeitraums (rund 0,2 Millionen US-Dollar). Der Nettoumsatz der Precious Woods Gruppe stieg im ersten Halbjahr 2016 leicht an, um 0,7 Millionen auf 23,3 Millionen US-Dollar. Den Hauptanteil seines Umsatzes erzielte das Unternehmen weiterhin in Gabun. Hier wuchs der Nettoumsatz im ersten Halbjahr 2016 auf 15,5 Millionen US-Dollar (Vorjahreszeitraum: 14,9 Millionen US-Dollar).

Infolge einer Kapitalerhöhung (ECOreporter.de  berichtete) hat Precious Woods die Eigenkapitalquote stark gesteigert. Sie betrug Ende Juni 2016 30,0 Prozent gegenüber 18,1 Prozent Ende 2015.

Precious Woods beabsichtigt nach eigenen Angaben, die Präsentationswährung von US-Dollar auf Euro umzustellen, weil sowohl Kosten wie auch Einnahmen vor allem in Euro anfallen. Precious Woods war zwischen 2007 und 2013 am Schweizer Aktien Index SIX notiert. Seither wird die Aktie außerbörslich über den OTC-Handel der Züricher Kantonalbank (ZKB) gehandelt.

Precious Woods AG: ISIN CH0013283368 / WKN 982280
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x