Diese Fabrik ist einer der Standorte, wo die CropEnergies AG Bioethanol produziert, das unter anderem bei Kraftstoffen wie E10 beigemischt wird. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Preisdruck macht Biokraftstoffhersteller CropEnergies zu schaffen

Die Bioraftstoffspezialistin CropEnergies AG hat das die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2014/2015  trotz eines Umsatzanstiegs in den roten Zahlen beendet. Das geht aus vorläufigen Zahlen hervor, die das Unternehmen aus Mannheim veröffentlichte.


Demnach kletterte der Umsatz der ersten Jahreshälfte (Bilanzstichtag 31. August) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um neun Prozent auf 405 Millionen Euro. Dennoch entstand im Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) ein Verlust von 4 Millionen Euro nach 26 Millionen Euro EBIT-Ertrag in den ersten sechs Monaten 2013/2014. Hintergrund dieser Entwicklung sei „der drastische Preisverfall bei Bioethanol in Europa“, erklärte die Unternehmensführung.  Bioethanol habe sich seit Ende August 2013 um 25 Prozent verbilligt. Der Bioethanol-Preis je Kubikmeter sei von über 600 Euro auf 434 Euro abgesackt und habe zeitweise 10 Cent unter dem Benzinpreis gelegen. (Die gesamte Biokraftstoff-Branche leidet unter der angespannten Marktlage - mehr darüber lesen Sie  hier). Preisnachlässe bei Rohstoffen hätten dies nicht kompensieren können, so der Vorstand weiter. Außerdem hätten planmäßige Wartungen in Zeitz und am britischen Standort Wilton die Bilanz getrübt.


Die Prognose für das Gesamtjahr 2014 /2015, das bis einschließlich Mai 2015 läuft, hat der Vorstand präzisiert. Nach wie vor rechnen die Verantwortlichen mitbis zu 20 Millionen Euro EBIT-Verlust. Dagegen soll der Umsatz mit 820 Millionen bis 860 Millionen Euro 5 bis 10 Prozent über dem Niveau des Vorjahres liegen. Damals erzielte CropEnergies noch 781 Millionen Euro Umsatz.


Die Aktie der CropEnergies AG setzte ihren jüngsten Abwärtstrend heute im Xetra der Deutschen Börse fort. Ihr Kurs gab bis 10:23 Uhr um 4,7 Prozent nach und fiel auf 4,52 Euro. Damit ist die Aktie zwar noch 11,7 Prozent teurer als vor einem Monat. In den vergangenen zwölf Monaten verlor der Anteilsschein der CropEnergies AG jedoch 22,8 Prozent an Wert.

CropEnergies AG: ISIN DE000A0LAUP1 / WKN A0LAUP 

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x