Das Biodieselwerk der Petrotec AG am Stammasitz in Borken im westlichen Münsterland. / Foto: Unternehmen

12.11.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Preisverfall beschert Biodieselhersteller Petrotec rote Zahlen

Preisdruck belastet die aktuelle Bilanz des Biokraftstoff-Herstellers Petrotec AG aus Borken. So zumindest erklärte die Unternehmensführung den auf Jahressicht deutlich niedrigeren Umsatz und Ergebnis in den ersten drei Quartalen 2014.

Tatsächlich fiel die Spezialistin für Biodiesel aus Altspeisefetten und –ölen sowohl im ersten Dreivierteljahr als auch im dritten Quartal zurück in die Verlustzone. Während der Gesamtumsatz der ersten drei Quartale mit 134,3 Millionen Euro 7,1 Prozent unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums lag, entstand in diesem Zeitraum ein Verlust vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 400.000 Euro. Für das erste Dreivierteljahr 2013 hatte die Petrotec AG noch 6,2 Millionen Euro EBIT verbucht.

Das dritte Quartal beendete Petrotec mit einem Umsatzrückgang um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 38,3 Millionen Euro. Als Quartals-EBIT wies der Biodieselhersteller ebenfalls einen Verlust von 400.000 Euro aus. Im dritten Quartal 2013 hatte Petrotec noch 2,5 Millionen Euro EBIT-Ertrag verbucht. In dieser Zeit fielen nach Unternehmensangaben sowohl das Produktionsvolumen (vier Prozent weniger als im Vorjahresquartal) und das Umsatzvolumen (4,5 Prozent weniger).

Dennoch gelang es der Unternehmensführung die finanzielle Situation der Petrotec AG zu verbessern.  Zum einen war eine Kreditlinie gegenüber dem Mehrheitsaktionär ICG in Höhe von 7,3 Millionen Euro bis zum Ende des ersten Quartals 2015 verlängert worden. Zum anderen senkte das Unternehmen seine Gesamtverschuldung in der Zeit vom Jahresbeginn bis zum Bilanzstichtag um 7,1 Millionen Euro auf 23,4 Millionen Euro und verbesserte die Eigenkapitalquote von 49,6 auf 52,9 Prozent .


Der Ausblick für das Gesamtjahr fällt weiterhin trübe aus: Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass der aktuell herrschende Preisdruck auch das vierte Quartal der Petrotec beeinflussen werde. Daher  sehe der Vorstand „eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein positives EBIT für das Jahr 2014 nicht mehr zu erreichen ist“, so die Firmenspitze weiter.

Petrotec AG: ISIN DE000PET1111 / WKN PET111
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x