11.01.10 Finanzdienstleister

Presserundschau: Der „Sonnenkönig“ geht unter die Banker

Der Gründer und Vorstandschef des Bonner Solarkonzerns SolarWorld AG, Frank A. Asbeck, hat neun Prozent der Anteile der Privatbank Hauck & Aufhäuser erworben. Wie das Düsseldorfer Handelsblatt berichtet, bestätigte Asbeck auf Anfrage die Beteiligung. Dabei handele es sich um ein rein privates Engagement. Wie das Blatt aus Branchenkreisen erfahren haben will, dürfte Asbeck einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag gezahlt haben - er selbst habe sich dazu nicht geäußert. Der SolarWorld-Chef kaufte die Bankanteile den Angaben zufolge von dem Münchener Versicherungsverein WWK. Die 1796 gegründete Bank Hauck & Aufhäuser befinde sich damit komplett in der Hand privater und langfristig orientierter Unternehmer, heißt es.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x