11.09.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Presserundschau: Elektronikkonzern bietet 130 Millionen Euro für Solarzellenproduktion der Conergy AG

Der Solarstromkonzern Conergy AG wird seine Solarzellenproduktion möglicherweise an den koreanischen Elektronikkonzern LG Electronics verkaufen. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters meldete dies am Donnerstag die koreanische Zeitung "Maeil Business Newspaper". Demnach wolle LG mindestens 200 Milliarden Won (umgerechnet zirka 130 Millionen Euro) für den Conergy-Geschäftsbereich zahlen. Ein LG-Sprecher bestätigte gegenüber Reuters, sein Unternehmen prüfe den Einstieg in das Solarzellen-Geschäft.

Wie dpa-AFX berichtet, will Conergy sich derzeit nicht zu den Meldungen äußern. Ein Unternehmenssprecher sagte der Agentur, die Suche nach einem strategischen Partner für das im Aufbau befindliche Solarzellen- und Modul-Werk laufe weiter.

Vor zwei Tagen hatte Conergy den Verkauf seiner Windanlagenproduktion bekannt gegeben. (ECOreporter.de berichtete)

Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x