Nachhaltige Aktien, Meldungen

Presserundschau: weltweit erste grüne Börse gegründet

Mindestens 100.000 US-Dollar benötigen Investoren, die an der neu gegründeten, weltweit ersten grünen Börse Greendaq aktiv werden wollen. Medienberichten zufolge sollen bis Jahresende 10.000 professionelle Investoren an dem Handelsplatz auf der karibischen Insel Aruba registriert sein. Die Finanz- und Warenbörse konzentriere sich auf junge, ökologisch ausgerichtete Unternehmen. Laut Andrew McLean, CEO und Gründer von Greendaq, verfolgt sie das Ziel, Liquidität von im Umwelt- und Klimaschutz engagierten Unternehmen sicherzustellen. Im ersten Geschäftsjahr rechne er mit etwa 20 zugelassen Gesellschaften, so McLean. Als erstes Unternehmen wurde den Berichten zufolge das britische Start-Up Carbon Credited Farming aufgenommen. Das Unternehmen produziere Biobenzin aus der Jatropha-Pflanze.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x