13.04.10 Erneuerbare Energie

Presseschau: Auf absehbare Zeit kein Durchbruch beim internationalen Klimaschutz möglich?

Die Weltgemeinschaft sollte sich auf praktische Schritte zur Verlangsamung des Klimawandels konzentrieren. Dies forderte der scheidende Uno-Klimachef Yvo de Boer mit Blick auf den nächsten Klimagipfel in Mexiko Ende November. Auch dort werde bestenfalls eine grundsätzliche Verständigung auf ein Gerüst eines Klimavertages möglich sein, sagte der Niederländer nach Angaben von Spiegel Online am Rande eines dreitägigen Vorbereitungstreffens im Vorfeld der des Gipfels in Cancun.


„Wir werden noch viele weitere Runden der Klimaverhandlungen haben, bevor wir die endgültige Lösung erzielen können“, so der niederländische Diplomat, der im Februar nach dem enttäuschenden Gipfel von Kopenhagen seinen Rücktritt erklärt hatte (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete). Praktische Maßnahmen zur Unterstützung armer Länder und zum Schutz der Wälder sollten deshalb in den Mittelpunkt rücken, meint er.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x